Die TRENDFARBEN:
Grau, Schiefer, Camel, Rehbraun, Tannengrün, Khaki, Kirschrot, Burgundrot, Tintenblau

 

FIT und AKTIV:

Einflüsse aus der Sportmode und Bequemlichkeit spielen in allen Bereichen der Herrenmode eine große Rolle.
Must Haves: Hoodies, Trainer Jacken, großes Marken-Branding, athletische Streifen an den Seitennähten, destroyed (Knee-Cut!!!) Jeans, Base Caps, Sneakers,

 

Der NATURBURSCHE:

Kernig und am Boden geblieben präsentiert sich der natürliche und gestandene Naturbursche von nebenan.

Must Haves: Flanellhemden in Karo (Holzfäller-Hemden), Chinos, Gilets, Velour-Schnürer, Parker, Feinstrickpullis

Hier regiert der Lagenlook: Das Hemd wird wieder lässig unter dem Feinstrickpulli getragen, das Shirt unter dem Flanellhemd – aber bl0ß nicht zu ordentlich!

 

 

Der URBANE Visionär:

Weniger Farbe aber viel Komfort.
Kleinkarierte Minimalmuster treffen auf interessante Kragenspiele (Rollkragen!) .
Das GILET feiert sein Comeback und darf nach Lust und Laune kombiniert werden.
Die Männer-Tasche ist im Vormarsch!!
Der klassische Anzug ist schmal und modern jedoch an Bequemlichkeit kaum zu übertreffen.

 

PUNK & GLAM ROCK

Camouflage, Military Aspekte, Leo-Muster, Löcher, ausgefranste Kanten, Bandshirts (ACDC, Nirvana, …), Patches bestimmen diesen Look.